Sie betreuen als Frauenarzt/Frauenärztin, Arzt/Ärztin eines anderen Fachgebietes, als Sportwissenschaftler/-in oder als Physiotherapeut/-in Athletinnen auf Landes- oder Bundeskaderniveau, Profisportlerinnen, Leistungs- oder ambitionierte Freizeitsportlerinnen verschiedener Leistungslevel?

Sie führen eine Studie unter Beteiligung von Sportlerinnen durch, oder sind an der Konzeption einer solchen Studie beteiligt?

  • Es haben sich Fragen aus dem Überschneidungsbereich zwischen Gynäkologie und Sportmedizin hinsichtlich Beratung, Diagnostik oder Therapie ergeben?
  • Sie würden Ihre Patientinnen gerne konsiliarisch jemandem mit dem Wissen und der entsprechenden Erfahrung aus diesen beiden Welten vorstellen?
  • Sie möchten in der Betreuung oder bei der Studienplanung gynäkologisch sportwissenschaftliche Expertise integrieren und bei der Auswertung der Daten gynäkologische Fragestellungen berücksichtigen?

Warum diese Sprechstunde? allgemeine Überlegungen
  • Werden Besonderheiten weiblicher Athleten bei der Betreuung in Individual- und
    Mannschaftssportarten (ausreichend) berücksichtigt?
  • Welche Risiken / Gefahren birgt die Nichtbeachtung dieser Besonderheiten?
  • An wen können sich Athletinnen mit spezifischen Fragen wenden?
  • Wer berät die Trainer, wer die betreuenden Ärzte?
  • Ist es von Vorteil, wenn Trainer und betreuende Ärzte weiblicher Athleten
    in Kontakt mit einem Gynäkologen mit Sportmedizinischem know how stehen?
  • Braucht die Athletin eine/n Sportgynäkologen/in?

Beispielhafte Fragestellungen
  • Welche Verhütung ist für eine Athletin die beste?
  • Zusammenhänge zwischen Knochstabilität und Hormonhaushalt
  • Ermüdungsbrüche im Zusammenhang mit veränderten Hormonspiegeln
  • Wechselseitige Beeinflussung von Training und Körpergewicht
  • Gynäkologische Folgen von Essstörungen bei Athletinnen
  • Female Athlete Triad
  • Welche Vorgaben der NADA/WADA muss ich bei der Therapie von Athletinnen beachten?
  • Sport vor/während/nach der Schwangerschaft
  • Energieverbrauch/-bereitstellung unter der Geburt

Das Ideal einer gynäkologisch sportmedizinischen Sprechstunde
  • Gynäkologische Probleme und Fragestellungen der betreuten Patientin, Athletin, Sportlerin können direkt besprochen werden, da das Wissen und die Erfahrung aus „beiden Welten“ vorhanden sind.
  • Fragestellungen aus dem Überschneidungsbereich der Fächer werden individuell bearbeitet.
  • Gynäkologische Untersuchungen können unmittelbar durchgeführt und ggf. um Zusatzuntersuchungen ergänzt werden.
  • Therapien können schnell eingeleitet oder umgestellt werden, wobei die individuelle Saison- und Wettkampfplanung berücksichtigt wird.
  • Das alles bei Bedarf in Absprache mit den vor- und weiterbehandelnden Ärzten und Therapeuten.