Sie betreuen als Trainer Sportlerinnen in Individual- oder Mannschaftssportarten und machen sich Gedanken darüber, ob sich die Besonderheiten weiblicher Sportler noch stärker berücksichtigen und ins Training integrieren ließen?

Sie haben in Ihrem Verein Individual- oder Mannschaftssporlerinnen bei deren Training und Betreuung Sie gerne die Besonderheiten weiblicher Sportler stärker berücksichtigt wissen möchten und würden deswegen gerne spezielle Fortbildungen für ihre Trainer und Betreuer anbieten?

Sie möchten als Verband dafür Sorge tragen, daß die Besonderheiten weiblicher Athleten in Training und Betreuung deutlicher berücksichtigt werden und würden deswegen gerne spezielle Fortbildungen für ihre Trainer und Betreuer anbieten?

Dann sind Sie hier genau richtig!


Nutzen Sie die Möglichkeit der Kontaktaufnahme,
  • wenn Sie Fortbildungen zu diesem Kontext anbieten möchten.
    Gerne gehe ich dabei auch auf individuelle, sportartspezifische Wünsche ein.
  • wenn Sie Interesse an einer Kooperation haben und regelmäßig Sportlerinnen zu Beratung und/oder
    Untersuchung oder gegebenenfalls Therapie zu mir schicken möchten.

Beispielhafte Fragestellungen
  • Ermüdungsbrüche im Zusammenhang mit veränderten Hormonspiegeln
  • Zusammenhänge zwischen Knochenstabilität und Hormonhaushalt
  • Schwangerschaft bei Topathletinnen
  • Wechselseitige Beeinflussung von Training und Körpergewicht
  • Besonderheiten der Zyklusphasen
  • Worauf sollte ein Trainer achten?
  • Fragen zu Training und hormonellen Einflüssen

Warum diese Sprechstunde? allgemeine Überlegungen
  • Werden Besonderheiten weiblicher Athleten bei der Betreuung in Individual- und
    Mannschaftssportarten (ausreichend) berücksichtigt?
  • Welche Risiken / Gefahren birgt die Nichtbeachtung dieser Besonderheiten?
  • An wen können sich Athletinnen mit spezifischen Fragen wenden?
  • Wer berät die Trainer, wer die betreuenden Ärzte?
  • Ist es von Vorteil, wenn Trainer und betreuende Ärzte weiblicher Athleten in Kontakt
    mit einem Gynäkologen mit Sportmedizinischem know how stehen?
  • Braucht die Athletin eine/n Sportgynäkologen/in?